Weiterbildung in STA® 2022

Ich freue mich sehr darüber, dass ein sehr grosses Interesse an der Weiterbildung in Somatischer Trauma-Arbeit besteht.
Ein neuer Lehrgang startet im März 2022.

Der Ausbildungslehrgang wurde 2019 um zwei Module erweitert. Plötzlich auftretende Panikattacken haben ihren Ursprung häufig in pränatalen Ereignissen oder Geburtstraumata. Wir wissen heute, wie sehr pränatale Erfahrungen unser Leben beeinflussen.Integriert in die STA-Weiterbildung habe ebenfalls Eye Movement Work EMW. Basis ist die von C. und S. Andreas entwickelte Eye Movement Integration EMI-Technik, die von Danie Beaulieu weiter entwickelt wurde. EMW kombiniert mit STA fokussiert auf den Körper, löst traumatischen Stress auf und integriert wirkungsvoll Trauma-Fragmente.  Die Wirkung dieser Methode ist derart effizient, dass ich sie in die Somatische Trauma-Arbeit eingebunden haben. 

STA wurde von Irena Brehm 2002 entwickelt und ständig erweitert. Neue Erkenntnisse der Hirnforschung fliessen in jeden Ausbildungslehrgang ein. STA beinhaltet Methoden der Trauma Therapie nach Babette Rotschild, Peter Levine, Transaktionsanalyse, ZRM, Kinesiologie, Akupressur und IEET (Integrative Enttrübungs- und Entkoppelungstechniken), Pränatale Psychologie und Eye Movement Work. Von zentraler Bedeutung sind die Erkenntnisse der Neurobiologie, insbesondere dem limbischen System, das für die emotionale Bewertung einer Erfahrung verantwortlich ist. Entwicklungspsychologie, die Bindungsforschung und das Stufenmodell von Eric H. Ericson helfen zu verstehen, was trennungsbedingter Stress bedeutet und wie prägend bereits pränatale Erfahrungen sind, wie auch die Geburt selbst sowie die ersten Lebensjahre.

Die Weiterbildung basiert auf neurobiologischem Grundlagenwissen, beinhaltet den Aufbau von Ressourcen, gezieltes Stabilisieren durch Reduktion von traumatischem Stress, eine klare Strukturierung des Gespräches, Vorbereitung der Trauma-Arbeit bis zur Behandlung des Zentrums der traumatischen Erfahrung, damit das Ereignis integriert und im Bewusstsein verankert werden kann. Anhand von Demonstrationen lernen die Teilnehmer die praktische Anwendung der Theorie.

Indikationen für IEET® und STA®

  • Posttraumatischen Belastungsstörungen
  • Behandlung und Integration von Flashbacks
  • in der Kindheit erfahrene Traumatisierungen oder Verletzungen
  • Chronischer Stress aus der Kindheit
  • Prä- peri- und postnataler Stress
  • Panikattacken und Angststörungen usw.

IEET® und STA® sind geschützte und eingetragene Marken!

Die Teilnehmer*nnen lernen die Behandlung von aktuellen Traumatisierungen, wie auch die Behandlung von früher erlebtem traumatischem Stress oder chronischem Stress in der Kindheit, wie Gewalterfahrungen oder emotionale Vernachlässigung. Seit 2009 ist die Integrative Enttrübungs- und Entkoppelungstechnik IEET in die Weiterbildung integriert. Die Teilnehmer*nnen haben noch mehr "Tools" zur Stressreduktion zur Verfügung.

Posttraumatische Stress-Symptome sind eine natürliche Reaktion des Organismus auf überwältigende Erfahrung von Ohnmacht, Hilflosigkeit und Kontrollverlust. Die Reduktion von traumatischem Stress, die Auflösung von erstarrter Energie im Körper, Abschluss und Integration der traumatischen Erfahrung sind Ziele STA®.

  • Jedes Modul beinhaltet einen Theorieteil, Demonstrationen und einen Selbsterfahrungsteil, wo das Gelernte geübt werden kann. Die Teilehmer*innen haben Zeit für den Transfer in ihr Arbeitsfeld.
  • Wer alle Module besucht hat, erhält ein Zertifikat und darf sich Trauma-Therapeut*in STA® oder Trauma-Berater*in STA® nennen.
  • Beziehungsorientiertes Unterrichten, max. 12 Teilnehmer/-innen.
  • Die Weiterbildung wird vom EMR als Weiterbildung anerkannt!

Zielgruppen

  • Fachpersonen in Beratung, Körpertherapie, Psychotherapie, Supervision, Sozialarbeit, Pflege und Sozialpädagogen.

Anmeldung

 

Allgemeine Bedingungen zur Anmeldung

Die Anmeldung ist verbindlich. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eintreffens berücksichtigt. Wir behalten uns das Recht vor, Kurse bei ungenügender Anzahl Teilnehmenden bis spätestens 10 Tage vor Kursbeginn abzusagen. In diesem Fall wird die bereits erfolgte Zahlung voll zurückerstattet. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie von uns eine Anmeldebestätigung per E-Mail und die Rechnung per Post. Im Kursbeitrag sind alle Kursunterlagen sowie die Pausenverpflegung (ohne Mittagessen) inbegriffen.

 



Bitte rechnen Sie 2 plus 3.



 

STA®-Weiterbildung 2022

Download Flyer Weiterbildung STA® 2022

Info-Abend zu dieser Weiterbildung:

Mittwoch, 29. September 18.15 

Danke, wenn Sie sich per Mail anmelden.